Skip to main content

Dampfgarer ein Muss für jede Küche

Nicht immer muss man dünsten, braten oder schmoren und die Dunstabzugshaube laufen haben. Versuchen Sie doch einfach mal ein leckeres Gericht mit einem Dampfgarer. Oben kommt sauberer Wasserdampf heraus, so dass die – häufig laute – Dunstabzugshaube ausbleiben kann.

Was ist Dampfgaren?

Seit Jahrhunderten wird mit Dampf gegart, bzw. gekocht. Vor allem auf dem asiatischen und dem afrikanischen Kontinent wird in fast jedem Haushalt mit Wasserdampf gegart. Während in Afrika das Essen in Blätter eingewickelt wird, aus denen bei Erhitzen Flüssigkeit austritt und die Lebensmittel mit heißem Dampf gart, so wird in Asien schon immer der traditionelle, oft mehrstöckige Bambustopf, verwendet. Durch diese Stockwerke aus Bambusgeflecht steigt dann der erhitzte Dampf auf und gart das Essen.

Der neue Trend in Deutschland – Dampfgaren

In den letzten Jahren wird das Garen im Dampf auch in Europa und Deutschland immer beliebter. Hierzulande wird jedoch mit speziellen Dampfgar-Geräten gegart, was die Zubereitung natürlich stark vereinfacht.

Warum wird im Dampf gegart?

Das Garen im Dampf ist besonders gesund. Lebensmittel werden sehr schonend zubereitet. Aufgrund dieser schonenden Zubereitung bleiben nicht nur Vitamine, sondern auch Mineralien, Spurenelemente und andere Nährstoffe viel besser im Gemüse, Fisch oder Fleisch erhalten. Dies vor allem deshalb, weil das Gargut eben nicht im Wasser liegt und somit diese Nährstoffe nicht ausgeschwemmt werden können.

Wie funktioniert ein Dampfgarer?

Das Prinzip eines Dampfgarers ist, trotz vieler verschiedener Geräteklassen und –Arten immer gleich. Es wird Wasserdampf erhitzt, der die Lebensmittel dann umschließt, bzw. vorbeistreicht. Dadurch gar das Lebensmittel besonders schonend.

Auf dem Markt gibt es inzwischen viele verschiedene Modelle:

Einfache Dampfgarer-Tischgeräte (alle Infos hier) sind voll im Trend. Diese Geräte sind überall abzustellen, benötigen nur etwas Wasser und natürlich Strom und sind darüber hinaus leicht zu reinigen. Wichtig ist, hier auf Geräte ohne Weichmacher im Plastik (also Bisphenol-A frei) zu achten.

Große Dampfgar-Backöfen sind eine Alternative zum normalen Backofen. Zusätzlich zu den bekannten Funktionen können diese Dampfgar-Backöfen auch Dampfgaren.

Dampfgar-Mikrowellen sind Kombi-Geräte, die nicht nur eine Mikrowellenfunktion, sondern auch eine Dampfgarfunktion bieten. Natürlich sind diese Geräte immer etwas größer, als eine normale Mikrowelle.

Große Dampfgar-Geräte (Konvektomaten) für z.B. Restaurants sind eher selten in privaten Küchen zu finden. Wer allerdings das nötige Kleingeld hat und auch den entsprechenden Platz, der kann sich durchaus auch solch ein Gerät für zuhause anschaffen.

Darüber hinaus gibt es auch noch kleine Dampfgartöpfe für die Mikrowelle (aus Kunststoff). Diese sind bereits für kleines Geld zu haben und ermöglichen zumindest, mal schnell in der Mikrowelle ein Gemüse zu dämpfen. Für größere Portionen sind diese Mikrowellen-Einsätze natürlich nicht geeignet.

Fazit

Dampfgaren wird in Deutschland immer beliebter. Egal, ob Sie ein kleines Tischgerät oder einen großen Dampfgarer wünschen. Informieren Sie sich gründlich und achten Sie vor allem bei Tischgeräten auf ein Gerät ohne schädliche Weichmacher.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *